Sie befinden sich hier: Portrait › Programm

Das Programm und die Aktivitäten

Das Kultur- und Eventzentrum Bahnhof Werl bietet ein breites Spektrum an Programm. Konzerte, Comedy, Kabarett, Theater, Lesungen und viele weitere Kulturveranstaltungen sowie Partys bilden einen bunten Mix, der das kulturelle Leben in Werl bereichert.

Hinzu kommen zahlreiche Kultur- und Netzwerkprojekte, die, teilweise über die Räumlichkeiten des Bahnhofs hinausgehend, kulturelle Aktivitäten in der Stadt gefördert haben.

Der Kultur für Werl e.V. hat sich zum Beispiel im Jahr 2009 federführend für das Projekt „Werl in Worten“ gezeigt, ein Literaturfestival der ganz besonderen Art, mit dem man auch überregional für Aufsehen sorgen konnte.

Auch die Schaffung und Fortführung des Werler Netzwerks Jugendkultur, WeN JuKt´s, ist eng mit dem Kultur für Werl e.V. verbunden. Somit wird dem Vereinszweck, nicht nur Träger für das Kulturzentrum zu sein, sondern auch kulturelle Netzwerkstätigkeiten in Werl zu unterstützen, entsprochen.
Als erfolgreiches Ergebnis ist zum Beispiel das Entstehen der  Jugendtheatergruppe Stagedivers zu nennen.

Im Bahnhof selbst finden immer wieder Kulturveranstaltungen statt, die von gut frequentierten Konzertangeboten bis zu Spartenangeboten im Bereich Theater, Comedy, Kleinkunst und Lesungen reichen. Wichtig ist dabei, Ort für die lokale Szene zu sein, aber auch immer wieder guten, überregionalen Künstlern ein Forum zu bieten.

Haben auch immer wieder namhafte Gruppen und Persönlichkeiten, wie die britische Punklegende The Bollock Brothers oder Comickünstler Ralf König den Weg in den Bahnhof gefunden, so liegt natürlich der Schwerpunkt eher auf interessantem und gutem Nachwuchs und qualitativ hervorragenden Protagonisten aus der nationalen und teilweise auch internationalen Szene.

Fehlte zuvor für die lokalen Künstler in den verschiedensten Bereichen, aber natürlich nicht zuletzt im Bereich der Musik, weitgehend ein Ort für Auftritte, so hat der Bahnhof diese Lücke geschlossen.

Die Gewichtung des Programms entspricht insgesamt auch den räumlichen Möglichkeiten, die mit maximalen Raumkapazitäten für Kulturveranstaltungen von ca. 200 Personen stehend und 70 Personen sitzend begrenzt sind. Es gibt natürlich keine aufwändigen Marktanalysen, doch zeigen die Erfahrungen, dass diese Kapazitäten gut zu denen der Stadt Werl mit seiner Einwohnerzahl von rund 33.000 Einwohnern passen.

Während die Stadthalle die Möglichkeit bietet, für große, kommerzielle Veranstaltungen das entsprechende Publikumsvolumen zu schaffen, so besetzt der Bahnhof die Sparten, die vorher in Werl kein Forum hatten. Insofern passt die Größenordnung des Bahnhofs in Bezug auf Raumkapazitäten,  Angebotsumfang und der Organisation dieses Programms auch zur Stadt Werl.

Es wird auch in Zukunft die Bestrebung vom Kultur für Werl e.V. sein, eine gute Mischung aus verschiedensten Programmangeboten aus lokaler und  überregionaler Kultur anzubieten. Wobei natürlich die finanziellen Möglichkeiten immer im Blick behalten werden müssen.